S. C. E. N. E. 5

Verein für Kultur und mehr e.V.

Der Verein

Ziel des Vereins

§2 Gemeinnützigkeit
1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
2. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
3. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.
4. Der Verein ist nicht parteilich oder konfessionell gebunden.
5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch verhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden

§3 Zweck
l. Förderung der Kultur sowie Organisation und Durchführung kultureller Veranstaltungen.
2. Schaffen von Möglichkeiten insbesondere für Kinder, Jugendliche, Arbeitslose und sozial Benachteiligte, sich kulturell zu engagieren.
3. Aufbau eines internationalen und somit interkulturellen Forums für Künstler.

 

Anliegen unseres Vereins ist es, Freiräume für Künstler im Kiez zu schaffen, mit anderen Vereinen und Gruppen zu kooperieren, Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und unterschiedlichen Alters zusammenzubringen und so ein kulturelles Netzwerk aufzubauen.
Der Verein SCENE 5 .V. setzt sich für Kultur und ihre Freiräume ein und fungiert als Trägerverein für unterschiedliche Projekte und Gruppen.
Schwerpunkt ist ein internationnales Netzwerk und eine starken Verankerung im Kiez zu verbinden. Die Verbindung von Kunst, Kultur und Alltag steht dabei im Vordergrund. Dabei ist es uns wichtig, Kunst und Kultur für alle zugänglich zu machen.
Wir nehmen das Kiezleben im Bezirk Kiezfesten, regelmäßigen Treffpunkten, offenen Bühnen und kleineren Veranstaltungen.
Wir bilden auch eine Plattform für internationalen Austausch, indem wir Künstler_innen oder Künstlergruppen aus dem Ausland einladen an den monatlichen Veranstaltungen teilzunehmen oder im Rahmen
in der Villa für ein paar Woche zu arbeiten und sich zu präsentieren. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Iranischen Galerien und Künstlergruppen sowie mit Künstler_innen aus Serbien, Kroatien, Spanien,
Frankreich. Im Laufe der Jahre ist eine enge Zusammenarbeit entstanden und gemeinsamen Projekte finden regelmäßig statt.

 

Geschichte

Der Verein ist aus dem Berlin der 90er Jahre entstanden, während der „wilden Eroberung des Ostens“ in der Hausbesetzerszene in Friedrichshain.
Ende der 90er wurde der gemeinnützige Kulturverein SCENE5 gegründet und unzählige Kiezkulturprojekte sowie internationale Austauschprojekte organisiert.
Aus dem Leerstehenden Haus in der Schreinerstr.5 entstand das Künslter und Atelierhaus „Seitenflügel“. Der grundlegende Gedanke war,  KünstlerInnen und Kulturschaffenden finanziell erschwingliche Arbeits- und Kulturräume zur Verfügung stellen zu können und somit öffentlich zugänglichen (Frei-)Raum entstehen zu lassen: Ateliers und Werstatts-räume sowie Austellungen und Aufführungen wurden ehrenamtlich verwaltet und organissiert.
2008 wurde das Gebäude verkauft , saniert und trotz Verhandlungen zwischen S.C.E.N.E. 5 e.V. und dem Neueigentümer kam es zu keiner weiteren Nutzungsmöglichkeit des Seitenflügels für den Kunst- und Kulturverein.
Seit 2008 ist der Verein Mieter der“ Villa Kuriosum“ in derScheffelstr.21. Das Haus wird vom Bezirk Lichtenberg vermietet und ist mittlerweile fester Bestandteil der Berliner Offkulturszene.